13. Februar 2024

Winterblues Adieu! Gut gelaunt durch die dunkle Winterzeit

Winterblues Adieu

Oft denken wir beim Thema Garten, Wintergarten oder Pergola an die warmen Sommermonate und die vielen tollen Grillfeste, die wir mit Familie und Freunden feiern. Dabei vergessen wir schnell, dass der Wintergarten uns auch im Winter viel Freude bereiten kann, man muss nur wissen wie. Und diesem WIE gehen wir in diesem Artikel auf die Spur. 🙂 Sagen Sie dem Winterblues dank Ihrer eigenen Wintergarten-Oase Adieu.

Ob Sie es glauben oder nicht, aber in der kalten Jahreszeit entfaltet der Wintergarten eine ganz besondere Magie. Stellen Sie es sich vor dem inneren Auge bildlich vor: Draussen herrscht eisige KĂ€lte, wĂ€hrend im Inneren Ihres glĂ€sernen Mini-Palasts eine behagliche AtmosphĂ€re zum Verweilen einlĂ€dt. Von der Flucht vor der KĂ€lte bis hin zu inspirierenden Naturerlebnissen – der Wintergarten wird zum stillen Komplizen fĂŒr all jene, die die frostige Jahreszeit in vollen ZĂŒgen geniessen möchten.

In diesem Artikel erfahren Sie:

  • Was sollten Sie bei der BenĂŒtzung des Wintergartens im Winter beachten → Wie wirken Sie zum Beispiel dem nervigen Anlaufen der Scheiben entgegen
  • Wie können Sie es sich in der Winterzeit gemĂŒtlich einrichten
  • Welche Pflanzen eignen sich am besten 
  • Und noch viele weitere Tipps und Tricks, um sich eine schöne Wintergarten-Oase im Winter zu gestalten

Worauf sollte man im Winter besonders achten

  1. Isolierung und WĂ€rmedĂ€mmung: Um unnötige Energieverluste zu minimieren, empfehlen wir, Fenstern, TĂŒren und WĂ€nden ab und an zu kontrollieren. Lassen Sie undichte Stellen am besten gleich reparieren.
  2. BelĂŒftung und Kondensation: Dieser Punkt ist sehr wichtig und wird oft vernachlĂ€ssigt, was zu sehr unangenehmen Folgen, wie zum Beispiel Schimmelbildung fĂŒhren kann. Warum kommt es ĂŒberhaupt so weit? Was sind HauptgrĂŒnde dafĂŒr? Grosse Temperaturunterschiede zwischen Innen und Aussen, schlechte Isolation, mangelnde BelĂŒftung, hohe Luftfeuchtigkeit und die aktuelle Wetterlage. Achten Sie auf eine ausreichende BelĂŒftung, so dass Kondensation und Feuchtigkeitsbildung verhindert wird. Nutzen Sie, falls vorhanden, eine LĂŒftungsanlage und/oder Entfeuchter, um das Entweichen der WĂ€rme auf ein Minimum zu reduzieren. Auch ein heisser Tipp, den nur wenige kennen, ist das Anbringen von ThermovorhĂ€ngen. Sie helfen dabei, den WĂ€rmeverlust zu minimieren und die Temperatur im Wintergarten zu stabilisieren. ÜberprĂŒfen Sie ggf. auch die Wahl der Pflanzen. Einige Pflanzen neigen dazu, mehr Feuchtigkeit abzugeben als andere. FĂŒr die einfachere Überwachung des Feuchtigkeitsgehalts empfiehlt sich ggf. der Einsatz eines Feuchtigkeitsmessers. Sollten Sie trotz all diesen Massnahmen immer noch Probleme mit der Feuchtigkeit haben, dann melden Sie sich gerne bei uns. Wir beraten Sie sehr gerne. 🌞
  3. Heizsysteme effizient nutzen: Verwenden Sie Heizsysteme effizient und bedarfsgerecht, um unnötig hohe Energiekosten zu verhindern. Hier könnten Ihnen programmierbare Thermostate helfen, die Temperatur automatisch zu regulieren und stabil zu halten.
  4. Möbel- und Textilpflege: SchĂŒtzen Sie Möbel und Textilien vor Feuchtigkeit und KĂ€lte, um ihre Lebensdauer zu verlĂ€ngern.
  5. Sicherheitsaspekte: Stellen Sie sicher, dass Wege und Treppen im und um den Wintergarten rutschfest sind.
  6. RegelmÀssige Reinigung: Saubere Fenster gewÀhrleisten die maximale LichtdurchlÀssigkeit, die wir im Winter so dringend benötigen. Befreien Sie den Aussenbereich, gerade nach der laubreichen Zeit im Herbst, von BlÀttern, Schmutz und anderen Verunreinigungen.
  7. Technische GerĂ€te ĂŒberprĂŒfen: Die kalte Jahreszeit kann Materialien und technische Einrichtung ganz schön strapazieren. Wir empfehlen Ihnen deshalb, diese regelmĂ€ssig zu prĂŒfen und kontrollieren.

Tipps und Tricks

So weit, so gut, so theoretisch. Kommen wir nun zum spannenden Teil der konkreten Umsetzung. Untenstehend haben wir ein paar Tipps und Tricks fĂŒr Sie zusammengestellt. 😎

  1. Schaffen Sie sich winterliche GemĂŒtlichkeit:
    • Gestalten Sie den Wintergarten mit robusten Möbeln, weichen Decken und gemĂŒtlichen Kissen. 
    • Platzieren Sie Sitzgelegenheiten in der NĂ€he von WĂ€rmequellen oder Heizsystemen, so kann man auch bei winterlichen Temperaturen ohne ZĂ€hneklappern im Wintergarten sitzen.
    • Sorgen Sie dafĂŒr, dass Sie von den Sitzgelegenheiten möglichst freie Sicht nach draussen haben. In der kalten Jahreszeit können wir jede Minute Tageslicht noch so gut gebrauchen.
    • Decken, Kissen, Schafsfell und warme Textilien schaffen auf einfachste Art und Weise eine gemĂŒtliche AtmosphĂ€re.
  2. Heizelemente:
    • Um den Aufenthalt im Wintergarten so angenehm wie möglich zu gestalten, lohnt es sich, in eine effiziente Heizmöglichkeit zu investieren, die den Raum angenehm warm hĂ€lt. Hier können beheizbare Fussböden, Heizstrahler, Radiatoren oder Teppiche gute Optionen sein, um kalte FĂŒsse zu vermeiden.
    • Nutzen Sie beheizbare Möbel oder WĂ€rmelampen fĂŒr zusĂ€tzliche WĂ€rme.
    • Setzen Sie smarte Thermostate ein, um die Temperatur im Wintergarten automatisch zu regeln.
  3. Die natĂŒrliche WĂ€rmekraft der Sonne nutzen:
    • Wer im Winter an einem schönen sonnigen Tag schon mal in einem Wintergarten oder Glashaus war, weiss, wie schnell sich so ein Raum aufheizen kann. Diese WĂ€rme lĂ€sst sich perfekt nutzen, um nicht nur den Wintergarten warmzuhalten, sondern gleich das ganze Haus zu erwĂ€rmen. Öffnen Sie also bei sonnigem Wetter den Wintergarten zum Haus hin und lassen Sie die wohlige WĂ€rme in Ihr Haus. Diese WĂ€rme tut Körper und Seele besonders gut 🌞
    • Falls Sie noch keine Sonnenkollektoren nutzen, dann könnte dies ein heisser Tipp fĂŒr Sie sein. PrĂŒfen Sie die Möglichkeit, Sonnenkollektoren bei Ihnen zu installieren, so dass Sie die Solarenergie fĂŒr die Beheizung nutzen können.
  4. Isolation verbessern:
    • Investieren Sie in hochwertige Fenster und TĂŒren, um die Isolierung zu optimieren.
    • Schwere VorhĂ€nge oder Thermorollos können helfen, die WĂ€rme im Wintergarten zu halten.
  5. Pflanzenauswahl fĂŒr den Winter:
    • WĂ€hlen Sie winterharte Pflanzen, die auch bei niedrigen Temperaturen gedeihen. 
    • Dekorative Winterpflanzen können eine festliche AtmosphĂ€re schaffen. Es gibt auch viele winterharte KrĂ€uter. So können Sie auch im Winter frische KrĂ€uter fĂŒr Ihre KĂŒche ernten und Gartenarbeit tut auch im Winter der Seele gut 😊
    • Zu diesem Thema finden Sie weiter unten noch einen ganzen Abschnitt mit hilfreichen Informationen. đŸȘŽ
  6. Winterliche Dekoration:
    • Dekorieren Sie den Wintergarten mit winterlichen Elementen, wie Weihnachtsdekoration, Lichterketten oder Kerzen. Am besten schauen Sie sich zu diesem Thema unseren Artikel “Weihnachtliche Idylle im Wintergarten” an. 
    • Schaffen Sie eine festliche Stimmung mit saisonalen Accessoires.
  7. Beleuchtung fĂŒr AtmosphĂ€re:
    • Setzen Sie auf warme Beleuchtung, wie zum Beispiel LED-Kerzen, Stehleuchten oder Lichterketten.
    • Dimmbare Lichtquellen ermöglichen es Ihnen, die AtmosphĂ€re zu variieren und dem Tageslicht entsprechend anzupassen. 
  8. Winterliche AktivitÀten:
    • Richten Sie sich eine gemĂŒtliche Leseecke, einen Bastelbereich oder einen Ort fĂŒr winterliche Hobbys ein.
    • Nutzen Sie den Raum fĂŒr Spieleabende, Filmabende oder gesellige Treffen mit Freunden.
  9. Chli stinke muess es – mit Raclette, Fondue und GlĂŒhwein gegen den Winterblues:
    • Schaffen Sie einen Essbereich im Wintergarten und geniessen Sie winterliche Mahlzeiten. Wie wĂ€re es zum Beispiel mit einem gemĂŒtlichen Fondue oder Raclette? Dies ist automatisch auch eine WĂ€rmequelle und der nachhaltige Geruch bleibt auch draussen und verteilt sich nicht unangenehm im ganzen Haus. So ein Fondue-Abend im winterlichen Wintergarten mit Freunden oder Familie kann zum unvergesslichen Erlebnis werden. Runden Sie das ganze mit einem heissen GetrĂ€nk wie Tee, Kaffee oder GlĂŒhwein ab.

Mit GrĂŒn gegen den Winterblues

Werfen wir einen Blick auf die grosse Auswahl an Pflanzen, die Ihre winterliche Oase noch gemĂŒtlicher gestalten. Untenstehend finden Sie einen Auszug, diese Liste ist natĂŒrlich nicht abschliessend zu verstehen und vielleicht kennen Sie ja noch ein paar andere winterharte Pflanzen. 😉

  1. ImmergrĂŒne KĂŒbelpflanzen:
    • Zwerg-NadelbĂ€ume (z.B., Zwerg-Kiefern oder Zwerg-Wacholder): Diese können dem Wintergarten das ganze Jahr ĂŒber Struktur verleihen.
    • ImmergrĂŒne Heckenpflanzen (z.B., Buchsbaum): In Töpfen gepflanzt, ĂŒberstehen sie den Winter im Wintergarten ohne Probleme.
  2. ZiergrÀser:
    • Federborstengras (Stipa): Diese GrĂ€ser sind winterhart und verleihen dem Wintergarten eine elegante Note.
    • Chinaschilf (Miscanthus): Ist eine elegante und vielseitige Zierpflanze, die durch ihre anmutigen, federartigen BlĂŒtenstĂ€nde und ihre aufrechte Wuchsform besticht. Dieses winterharte Ziergras eignet sich hervorragend fĂŒr die Bepflanzung von Töpfen im Wintergarten.
  3. WinterblĂŒhende Blumen:
    • Christrosen (Helleborus): Diese winterharten Stauden blĂŒhen bereits im Winter und bringen Frische in den Garten.
    • Schneeglöckchen (Galanthus): Auch diese Blumen blĂŒhen bereits frĂŒh im Jahr und sind dafĂŒr bekannt, den FrĂŒhling anzukĂŒndigen. 
    • Winterjasmin: Ein immergrĂŒner Strauch mit gelben BlĂŒten im Winter. 
    • Schneeball (Viburnum): Einige Sorten blĂŒhen im Winter. Sie sind sehr anpassungsfĂ€hig und pflegeleicht.
  4. ImmergrĂŒne Kletterpflanzen:
    • Efeu (Hedera): Ein robustes, immergrĂŒnes KlettergewĂ€chs, das den Wintergarten das ganze Jahr ĂŒber grĂŒn hĂ€lt.
    • Zwerg-Winterclematis (Clematis cirrhosa): Diese charmante Kletterpflanze blĂŒht im Winter und ist sehr pflegeleicht. Diese immergrĂŒne Clematis-Art ist besonders fĂŒr ihre zarten, glockenförmigen BlĂŒten bekannt, die von Dezember bis MĂ€rz erscheinen und somit in der kalten Jahreszeit eine willkommene Farbenpracht bringen.
  5. Winterharte ZierstrÀucher:
    • Winterschneeball (Viburnum bodnantense): Der Winterschneeball beeindruckt mit seinen duftenden, rosa bis purpurfarbenen BlĂŒten, die von Dezember bis MĂ€rz erscheinen.
    • Winterjasmin (Jasminum nudiflorum): Ein immergrĂŒner Strauch mit gelben BlĂŒten im Winter. Die intensiv gelben BlĂŒten erscheinen bereits ab Dezember und setzen sich bis in den MĂ€rz hinein fort, wodurch der Strauch eine bemerkenswerte Farbenpracht in die winterliche Umgebung bringt.
  6. NadelbÀume und Koniferen:
    • Zwergkiefern (Pinus mugo): Kompakte Kiefern, die das ganze Jahr ĂŒber grĂŒn bleiben. Die Zwergkiefer, auch als Bergkiefer oder Bergkiefer-Zwergform bekannt, ist ein faszinierender und Ă€usserst dekorativer Nadelbaum. Sie ist ideal als Akzentpflanzen in Töpfen.
  7. Passend zu Weihnachten
    • Weihnachtssterne 
  8. KrÀuter:
    • Rosmarin (Rosmarinus officinalis)
    • Thymian (Thymus)
    • Salbei (Salvia officinalis): 
    • Lavendel (Lavandula)
    • Petersilie (Petroselinum crispum)
    • Schnittlauch (Allium schoenoprasum)
    • Borretsch (Borago officinalis)
    • Oregano (Origanum vulgare)
    • Kerbel (Anthriscus cerefolium)
    • Ysop (Hyssopus officinalis)
  9. Zierpflanzen
    • Zierkohl (Brassica oleracea var. acephala): Im Herbst neigen viele Zierkohlsorten dazu, ihre Farben zu intensivieren, und die BlĂ€tter können eine besonders lebendige Note hervorbringen. Zierkohl ist pflegeleicht und ĂŒberzeugt durch seine kĂŒhle Wettertoleranz
    • Der Zierpfeffer (Capsicum annuum) ist eine dekorative Pflanze, die wegen ihrer auffĂ€lligen FrĂŒchte und ihres kompakten Wuchses geschĂ€tzt wird. Besonders im Herbst, wenn die FrĂŒchte ihre volle FarbintensitĂ€t erreichen, wird der Zierpfeffer zu einem ganz besonderen Blickfang.

Die wichtigsten Punkte fĂŒr die Winterzeit auf einen Blick

  • Sonnenenergie nutzen: Die WĂ€rme der Sonne tut Körper und Seele gut und sie lĂ€sst sich ideal zum Beheizen von Wintergarten und Haus nutzen. Sie steht leider nicht immer zur VerfĂŒgung, dafĂŒr ist sie gratis 😊
  • Der Wintergarten bietet Ihren Pflanzen einen schönen Überwinterungsplatz
  • Gegen den Winterblues hilft viel Tageslicht. DafĂŒr eignet sich Ihr glĂ€serner Palast doch ideal. 
  • Bei Schnee und Eis sollten Sie den Sicherheitsaspekt nicht vergessen. Es kann sonst schnell mal rutschig werden.

Wir hoffen, wir konnten Sie mit diesem Artikel inspirieren. Und vergessen Sie nicht: So ein ganz persönlicher ist die beste Medizin gegen den hartnĂ€ckigen Winterblues. đŸ„ł

Weihnachtliche Idylle im Wintergarten

Mit dem Einzug der kalten Jahreszeit verwandelt sich der Wintergarten in einen gemĂŒtlichen RĂŒckzugsort, der durch eine festliche AtmosphĂ€re noch mehr an Charme gewinnt. Die richtige Weihnachtsdeko zaubert Jung und Alt ein LĂ€cheln ins Gesicht und tut der Seele in der dunklen Jahreszeit gut. Von funkelnden Lichtern ĂŒber traditionelle Elemente bis hin zu kreativen DIY-Ideen – in diesem Artikel entdecken Sie inspirierende Möglichkeiten, wie Sie Ihren Wintergarten in eine festliche Oase verwandeln können. Tauchen Sie ein in die zauberhafte Welt der Weihnachtsdekoration und lassen Sie sich von den vielfĂ€ltigen Gestaltungsmöglichkeiten fĂŒr Ihren ganz persönlichen Wintergartenzauber inspirieren.

Weihnachtsdeko Trends 2023 – Das sollten Sie wissen💡

Um ganz ehrlich zu sein, mussten wir bei diesem Thema erst mal selber recherchieren und uns im Internet schlaumachen. Gibt es denn Jahr fĂŒr Jahr so grosse Unterschiede? Muss es denn nicht einfach wie wild glitzern und um die Wette leuchten? Naja, mit Themen wie der Energiekrise und der Nachhaltigkeit, gibt es da schon das eine oder andere zu berĂŒcksichtigen:

  • Nachhaltige Dekoration: Umweltfreundliche Materialien und wiederverwendbare Dekorationen sind weiterhin im Trend. 
  • Naturmaterialien: Die Verwendung von Naturmaterialien wie Holz, Tannenzweigen, Zapfen und anderen Elementen aus der Natur bleibt beliebt. Dies schafft eine warme und gemĂŒtliche AtmosphĂ€re.
  • Minimalistische Deko: Ein minimalistischer Ansatz mit schlichten, aber eleganten Dekorationen. 
  • Monochromatische Farbpaletten: Tolles Wort, aber was ist denn damit genau gemeint? Ein monochromes Farbschema oder eine monochromatische Farbpalette besteht an sich nur aus einer einzigen Farbe, die dann jedoch in unterschiedlichen Schattierungen oder Nuancen in Bezug auf SĂ€ttigung und Helligkeit auftritt. 
  • Retro- und Vintage-Elemente: Nostalgische Elemente aus vergangenen Jahrzehnten, wie Vintage-Christbaumschmuck oder Retro-Muster, sind in der Weihnachtsdekoration gerne gesehen.
  • Personalisierte Dekoration: Individuelle und personalisierte Dekorationen, sei es durch selbstgemachte Elemente, individuelle Ornamente oder personalisierte Geschenke, sind immer beliebt.

So, nun kommen wir endlich zu den neusten Weihnachtsdeko Trends 2023 🎄

  • Trend #1: Ganz weit vorne im Trend liegen die sĂŒssen LichthĂ€user und Miniatur-WeihnachtsbĂ€ume aus Papier. Die schlichten DekostĂŒcke können Sie bei vielen Anbietern im Internet kaufen. Die Miniatur-WeihnachtsbĂ€ume aus Papier könnten Sie aber auch ganz einfach, vielleicht ja sogar zusammen mit Ihren Kindern, selber machen. Hierzu gibt es ganz viele Anleitungen und YouTube-Videos im Internet. Geben Sie in der Googel Suche einfach “Miniatur-WeihnachtsbĂ€ume aus Papier selber machen” ein und legen Sie los. Basteln macht nicht nur Gross und Klein Spass, es vertreibt auch noch Kummer und Sorgen in der dunklen Jahreszeit 🙂 
  • Trend #2 – Puristische AdventskrĂ€nze und Deko: Haben Sie sich auch gerade gefragt, was um Himmels willen das jetzt schon wieder sein soll? Ja? Damit stehen Sie nicht alleine da, wir auch nicht. Kurz zusammengefasst heisst dieser Trend: Weniger ist mehr. Weniger bedeutet hier aber nicht, dass hier nicht geschmĂŒckt wird. Vielmehr geht es bei diesem Trend um eine möglichst natĂŒrliche, unaufgeregte Dekoration. Deko und Adventskranz ohne viel Bling-Bling, dafĂŒr mit Extra-GrĂŒn und passenden Kerzen in Erdtönen.
  • Trend #3 – Kombination aus Dunkelrot und KiefergrĂŒn: Sie mögen traditionelle Farben? Dann ist dieser Trend genau das richtige fĂŒr Sie. Rot und GrĂŒn sind seit vielen Jahren beliebte Weihnachtsfarben und auch dieses Jahr liegen Sie mit dieser Wahl absolut im Trend. Sie wollen mal was Neues, kreatives wage? Wie wĂ€re es mit dunkleren Versionen wie Burgunderrot, Kirschrot, Karminrot, Lila und Granat, die von einer unwiderstehlichen und tiefen IntensitĂ€t strahlen. Sie passen perfekt zu Pinien- und KiefergrĂŒn, einer satten GrĂŒn-Nuance voller Eleganz. Ist ĂŒbrigens auch prima mit Trend #4 kombinierbar 😉
  • Trend #4 – FĂŒr die, die es glamourös mögen; Gold und Silber: Da sich dieser Trend ebenfalls seit Jahren hĂ€lt, sind diese Farben bei den meisten in der Dekokiste zu finden. Dieser Trend kann wunderbar mit den restlichen Trends kombiniert werden. Als extra Hingucker bieten sich hier Kerzen sowie eingepackte Geschenke in Gold und Silber an.
  • Trend #5 und damit schliessen wir die Trendlawine – Schwarz und Weiss: Ja, nicht nur sprichwörtlich sehen wir zwischendurch alles Schwarz-Weiss, nun hat sich dieser Trend auch noch in die Weihnachtsdeko 2023 eingeschlichen. FĂŒr Sie undenkbar? Was, wenn ich Ihnen sage, dass dieser Trend Sie sprachlos machen könnte? Diese Kombination ist besonders schick und zeitlos und Sie werden bei Ihren GĂ€sten durch OriginalitĂ€t punkten. Wie heisst es so schön? Wer nicht wagt, der nicht gewinnt? Warum nicht dieses Jahr mal was Neues ausprobieren? đŸ€©

Do-it-yourself Weihnachtsdeko Ideen

Nach der kleinen Theorieeinheit geht es jetzt ans Umsetzen. Wo soll jetzt Schwarz und wann Rot und Leuchten soll es ja auch noch. Wir haben fĂŒr Sie ein paar Tipps zusammengetragen. Vergessen Sie bei den ganzen Trends jedoch nie Ihren ganz eigenen Geschmack einfliessen zu lassen. Nur so werden Sie Ihre Deko auch richtig geniessen können 😊

  • Der Weihnachtsbaum: Wenn Sie genug Platz haben, darf dieser auf keinen Fall fehlen. Ob Plastik oder Echt, im Wintergarten geht beides. Da es im Wintergarten jedoch meist schön kĂŒhl ist, wĂ€re hier natĂŒrlich ein echter Baum ein echtes Highlight. SchmĂŒcken Sie den Weihnachtsbaum mit Lichtern, Glaskugeln und Lametta, damit er von weitem schön glitzert. Verwenden Sie warmes Licht, welches dem Wintergarten ein wunderschönes Ambiente verleiht. Eine Zeitschaltuhr ist hier empfehlenswert, damit die Lichter automatisch ein- und ausschalten.
  • Lichterketten: Falls Sie keinen Platz fĂŒr einen Weihnachtsbaum haben oder noch mehr Licht möchten, verwenden Sie am besten Lichterketten. Die Lichterketten können ganz einfach und mit wenig Aufwand um Pflanzen, GelĂ€nder und Gartenmöbel oder ans Fenster gehĂ€ngt werden. Auch hier eignet sich natĂŒrlich eine Zeitschaltuhr 🙂
  • Kerzen: Da man Kerzen nie unbeaufsichtigt lassen sollte, ist unsere Empfehlung die Verwendung von LED-Kerzen in dekorativen Haltern. Sie schaffen eine schöne Stimmung und können entweder als Alternative zu Weihnachtsbaum und Lichterketten oder als ErgĂ€nzung verwendet werden. Sie eignen sich auch besonders fĂŒr die Tischdeko.
  • Fensterdekoration: HĂ€ngen Sie weihnachtliche Fensterdekorationen auf, wie zum Beispiel Fensterbilder, Girlanden oder festliche VorhĂ€nge. Diese Akzente sieht man vor allem am Tag, dann, wenn die Lichterketten nicht brennen und runden die Deko perfekt ab. Zudem dienen sie gleichzeitig auch als Sichtschutz 😉 
  • Tischdekoration: Neben den LED-Kerzen empfehlen wir eine weihnachtliche Tischdecke. Da im Wintergarten raues Klima herrscht, empfiehlt sich hier ein robustes und strapazierfĂ€higes Material. Verteilen Sie noch ein paar TannenĂ€stchen, Tannenzapfen, Weihnachtskugeln und etwas Engelshaar auf dem Tisch. Zeitlos, natĂŒrlich und definitiv immer ein Hingucker. Zudem verleihen die TannenĂ€ste dem Raum einen angenehmen Waldduft. Servietten, Geschirr und Besteck in weihnachtlichen Farben runden das Ganze ab.
  • Weihnachtliche Pflanzen: Tannenbaum, Äste und Zapfen haben wir ja schon in den vorangegangenen Punkten erwĂ€hnt. Des Weiteren eignen sich auch Mistelzweige oder Christrosen, um natĂŒrliche Akzente zu setzen. Diese Dekoelemente finden nicht nur auf dem Tisch Platz, sondern können auch mit Draht zusammengebunden und aufgehĂ€ngt werden. Oder wie wĂ€re es mit ein paar Zweigen, etwas Lametta und ein paar grossen Kugel am Boden? Evtl. gibt es ja eine Ecke, die noch etwas leer und undekoriert wirkt? 
  • Weihnachtliche Kissen und Decken: Tauschen Sie ganz einfach normale Kissen und Decken gegen weihnachtliche Varianten aus. Rote, grĂŒne oder goldene Farbtöne passen gut zur festlichen Stimmung.
  • Weihnachtliche Figuren: Vergessen Sie nicht einen Platz fĂŒr die allseits beliebten weihnachtliche Figuren, wie zum Beispiel WeihnachtsmĂ€nner, Rentiere oder SchneemĂ€nner, freizumachen. Über diese Figuren freut sich Gross und Klein, Jung und Alt 
  • Glasornamente: HĂ€ngen Sie glĂ€nzende Glasornamente in verschiedenen Formen und Farben auf, um das Licht zu reflektieren und eine festliche Note zu verleihen.
  • Adventskranz: Wie hiess hier der Trend fĂŒr dieses Jahr schon wieder? Ach ja, puristischer Adventskranz. Da diese AdventskrĂ€nze durch NatĂŒrlichkeit und Einfachheit bestechen, passen Sie zu jeder Deko und fĂŒgen sich unauffĂ€llig ein. Auch hier empfiehlt sich die Verwendung von natĂŒrlichen Materialien wie Holz, Zweigen und Tannenzapfen.
  • RĂ€ucherstĂ€bchen: Verwenden Sie RĂ€ucherstĂ€bchen mit weihnachtlichen Aromen wie Zimt, Tanne oder Vanille, um den Raum mit festlichen DĂŒften zu fĂŒllen. Die RĂ€ucherstĂ€bchen sollten allerdings nur unter Aufsicht und mit Bedacht verwendet werden.

Worauf sollte man achten

Beim Dekorieren des Wintergartens gibt es ein paar wichtige Punkte zu beachten, um nicht nur eine stimmungsvolle, sondern auch eine sichere AtmosphĂ€re zu schaffen. Wir haben fĂŒr Sie ein paar Überlegungen zusammengetragen:

  • Auswahl der Materialien: Verwenden Sie winterfeste und wetterbestĂ€ndige Materialien.
  • Sicherheit: Achten Sie darauf, dass die verwendeten Dekorationen sicher und brandfest sind, insbesondere wenn Sie Kerzen, RĂ€ucherstĂ€bchen oder Lichterketten benutzen. Positionieren Sie sie so, dass sie keine Gefahr darstellen.
  • Stromversorgung: Überlegen Sie im Voraus, wie Sie Strom fĂŒr Lichterketten oder elektrische Dekorationen bereitstellen können. Verwenden Sie gegebenenfalls VerlĂ€ngerungskabel oder batteriebetriebene Alternativen.
  • Winterpflanzen: Nutzen Sie winterharte Pflanzen und Blumen, um eine natĂŒrliche und festliche AtmosphĂ€re zu schaffen. Tannenzweige, Mistelzweige und winterblĂŒhende Pflanzen eignen sich bestens und verleihen dem Raum einen natĂŒrlichen angenehmen Duft.
  • Farbpalette: WĂ€hlen Sie eine Farbpalette, die gut zum bestehenden Farbschema Ihres Wintergartens passt. Klassische Weihnachtsfarben wie Rot, GrĂŒn, Gold und Silber sind beliebt, aber Sie können auch andere Farben wĂ€hlen, die zu Ihrem ganz persönlichen Geschmack passen.
  • Überlegungen zur Grösse: BerĂŒcksichtigen Sie die Grösse Ihres Wintergartens bei der Auswahl der Dekorationen. Vermeiden Sie ĂŒbermĂ€ssig grosse Deko-Elemente, die den Raum ĂŒberladen könnten.
  • Ein Hauch von Persönlichkeit: FĂŒgen Sie persönliche Elemente wie selbstgemachte Dekorationen, Familienfotos oder ErbstĂŒcke hinzu, um eine individuelle Note zu schaffen.
  • Wartung: Stellen Sie sicher, dass die gewĂ€hlten Dekorationen pflegeleicht sind und leicht gereinigt oder bei Bedarf repariert werden können.
  • FunktionalitĂ€t: Beachten Sie die FunktionalitĂ€t des Wintergartens. Wenn Sie den Raum auch im Winter aktiv nutzen wollen, sollte die Weihnachtsdeko die Nutzung nicht beeintrĂ€chtigen.

Nun sind Sie mit den neusten Informationen und Ideen ausgerĂŒstet und bereit, Ihre ganz persönliche und festliche Wintergartenoase zu schaffen. Dieser soll nicht nur gemĂŒtlich und ansprechend, sondern auch sicher bezĂŒglich der verwendeten Materialien und Technik sein.

Weihnachtsdeko Trends 2023

Das Steiner Metallbau Biberist AG Team wĂŒnscht Ihnen viel Spass beim Dekorieren und eine besinnliche Weihnachtszeit mit Ihren Liebsten. Wir freuen uns auf weitere tolle Projekte mit Ihnen im Jahr 2024 🎄🎅

Cookie-Einwilligung mit Real Cookie Banner